Meditatives Tanzen

„Ich lobe den Tanz- oh Mensch , lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen“ ( Augustinus)

Meditatives Tanzen heißt sich mit  einfachen Schritten  zu Musik aus aller Welt bewegen. Meist werden die Tänze  im Kreis, verbunden in der Tanzgemeinschaft, aber auch als Einzeltänze in Form von Gebärdentänzen getanzt.  Die Themen der Tänze orientieren sich am Zyklus der Natur, den Jahreskreisfesten und den damit verbundenen Kirchenfesten.
Bewegung, Musik, Texte Gebärde und Gebet laden ein, vom Alltag Abstand zu gewinnen und sich den inneren seelischen Räumen zu öffen.
Zum Tanz braucht es keine Vorerfahrung , sondern Tanz ist  wie Gehen. In der Bewegung , der Gebärde, in einer Melodie oder in einem Text kann sich jeder neu entdecken.
Gemeinsamer Tanz ist Entspannung, Anregung und Meditation, es kann eine Oase im hektischen Alltag sein.


Previous page: Frauenkreis Tölz
Nächste Seite: Treffpunkt 60